Tee- Luchs: Kinderbaracke?

Eine Baracke nur für Kinder

oder
Wahrheit oder Pflicht oder Konsum

Eine Ideensammlung von Phillip, 10 Jahre und Dennis 8 Jahre

Ich könnte den Kindern hier einen Bumerang basteln, wenn ich hier arbeiten würde. Oder den Kindern eine Kinderbaracke bauen, wie auf der Farm. Nur für Kinder. Dann würde ich eine Heizung reinstellen, damit es warm ist. Fenster würde ich bauen und eine Tür zum Auf – und Zuschließen. Schränke für die Sachen, wenn sie sich umziehen wollen.
Schmücken kann man die Baracke, also das Haus. So mit Sternen. Etwas für die Jungs würde ich reinstellen. Einen Musikrekorder zum Musik hören.
Also, zwei Fenster gibt es und oben ein spitzes Dach und eine Art Veranda mit Dach. Was zum Kochen wäre auch dort. Einer kann etwas zum Essen mitbringen. Auch für die Erzieher, wenn sie Hunger haben. Man könnte Fotos machen und sie dann in die Kinderbaracke hängen. Blumentöpfe mitbringen.
Spiele sollten in die Kinderhütte. Außerdem würden wir Verstecken und Fangen spielen und Flaschen drehen und Wahrheit oder Pflicht oder Konsum.
( Wow! Als ich klein wahr hieß das noch nur „Wahrheit oder Pflicht“. Anm. d. Redakteurin Simone)
Eine Pyjama – Party oder eine Geburtstagsparty könnte man dann feiern. Man könnte Fangen und Verstecken spielen und Musik dazu laufen lassen.
Und Adventskalender könnte man aufhängen. Jeder zieht eine Karte und da steht ein Name drauf. Den Namen darf man nicht verraten. Dann muss man etwas für das Mädchen oder den Jungen kaufen oder basteln.
Wenn jemand kein Geld hat, dann darf er auch was basteln. Er könnte ja zum Beispiel ein Foto von dem Geburtstagskind machen zur Erinnerung.
Am liebsten mögen wir auf dem Abenteuerspielplatz Fußball spielen und uns verstecken, wenn gerade der Platz geschlossen wird.
Phillip, Dennis

Die Erzieher sollen bleiben

Ich bin zum ersten Mal zum Telux gekommen, weil mein Freund mit mir Tischtennis spielen wollte. Wir wollten nicht immer vom Wind gestört werden und deshalb gingen wir in die Telux Tischtennishalle.
Jetzt komme ich schon lange immer wieder, weil es sehr viel Spaß macht und weil ich hier sehr viele Freunde gefunden habe mit denen ich spiele kann.
Ich mag sehr die Holzwerkstatt und das Spieleangebot. Ich mag die Erzieher sie sind sehr nett. Sie verstehen auch sehr viel Spaß und machen auch andere Angebote z.B. Übernachtungen oder Schwimmen. Das Essen ist Klasse.
Ich wünsche dem Telux/der Kinderfarm für die Zukunft: Mehr Holz. Mehr Geld. Mehr Erzieher. Und neue Sachen zum spielen wie z.B. neue Hämmer und Sägen.
Wenn ich könnte, würde ich die neue Holzwerkstatt größer und besser bauen. Ich würde den Telux länger auflassen und ihn Samstags öffnen.
Am besten fand ich das Fußballspiel gegen die Erzieher. Ich habe alle ausgefummelt und viele Tore geschossen.
Ich finde es immer traurig, wenn die Erzieher gehen müssen.
Deniz, 14 Jahre


Seite 18 von 22