Freundinnen auf der Kinderfarm 2

Eine Interviewcollage mit Ponypflegerinnen von heute

Wann und warum bist Du zum ersten Mal auf die Kinderfarm gekommen?
Steffi: Mit Kai, Karl und Paula. Ich glaube, seit 5 Monaten bin ich hier.
Suheda: Seit ich 9 Jahre alt bin. Seit 5 oder 6 Wochen.
Vivi: Ich bin schon seit über zwei Jahren da.

Warum kommst Du regelmäßig auf die Kinderfarm?
Steffi: Weil es mir Spaß macht.
Suheda: Weil es mir da gefällt und schöne Tiere da sind. Das macht Spaß. Zu Hause ist es langweilig.

Was ist Dir am wichtigsten auf der Kinderfarm?
Steffi: Putzen und Tiere pflegen.
Suheda: Die Tiere zu füttern. Freundinnen treffen.

Hast Du Freundinnen gefunden?
Steffi: Ja. Natalia. Das war’s eigentlich.
Suheda: Ja. Alle.

Hast Du hier etwas gelernt?
Steffi: Ja. Dass man sich um seine Freunde kümmern muss. Dass man sich um die Tiere kümmern muss. Dass Freunde und Tiere wichtig sind. Dass man die Tiere richtig kennen lernt.

Weißt Du wie die Kinderfarm entstanden ist?
Vivi: Erst war die Farm woanders. Am Nordufer. Da gab es einpaar Ponys. Dann sind sie hierher gekommen und es gab Spenden für das Essen und so.

Was wünschst Du der Kinderfarm in der Zukunft?
Suheda und Vivi: Dass die Tiere viel zu essen kriegen. Dass kein Tier krank wird. Dass mehr Essen gespendet wird.

Was würdest Du auf der Kinderfarm verändern / verbessern?
Steffi: Gar nix. Doch, dass die Kinderfarm größer ist und die Tiere mehr Platz haben.

Interviewt wurden Steffi ( 11 Jahre), Suheda (10 Jahre) und Vivi (11 Jahre)


Seite 9 von 19